Restrukturierungs-Richtlinie und Verbandssanktionenrecht – Auswirkungen auf Insolvenzstrafrecht und Compliance

Sanierungsexperten warten mit Spannung auf den Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Restrukturierungs-Richtlinie (RL 2019/1023/EU). Bevor sich das allgemeine Interesse auf die Umsetzungslösungen konzentriert, sollten brisante Fragen im Umfeld der Richtlinienumsetzung nicht vernachlässigt werden. Wirkt sich die Restrukturierungsrichtlinie auf das Insolvenzstrafrecht aus? Die Frage führt zu einem weiteren Gesetzgebungsvorhaben, dem seit Sommer 2019 intensiv diskutierten Referentenentwurf eines Verbandssanktionensrechts, dessen Auswirkungen auf das Sanierungsrecht ebenfalls Beachtung finden müssen.

 Das ISR widmet sich diesem – nicht zuletzt wegen der Compliance-Anforderungen relevanten – Themenkomplex in einem Abendsymposium „am Vorabend“ des Gesetzesentwurfs zur Umsetzung der Restrukturierungs-Richtlinie.

 

Referenten:

Dr. Christian Brand, Universität Konstanz: "Die Auswirkungen der Restrukturierungsrichtlinie sowie eines Verbandssanktionsgesetzes auf das Insolvenzstrafrecht"

Prof. Dr. Alexander Reuter, GÖRG Rechtsanwälte: „Verbessern Verbandssanktionen die Compliance oder widersprechen sie der Unternehmensverfassung – Insolvenzstraftaten als Beispiel“

 

Zur Anmeldung zum 14. Abendsymposium füllen Sie bitte die unten genannten Felder aus und klicken Sie auf "Speichern".

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Insolvenz- und Sanierungsrecht